Integratives Emotions-Coaching

Das integrative Emotionscoaching mit emTrace® wurde 2018 von Dirk Eilert entwickelt und kombiniert die neusten Studienergebnisse aus der Gehirnforschung und der Mimikresonanz sowie aus der Emotions-Psychologie und psychotherapeutischen Wirksamkeitsforschung.

 

Es setzt sich aus den englischen Wörtern "emotion" und "trace" zusammen, was übersetzt Emotionsspur bedeutet.

 

Das integrative Emotionscoaching entwickelt sich ständig weiter und nutzt das Beste aus allen Methoden und Schulen, die es gibt.

 

Emotionsspuren im Gehirn?

Ja. Alles, was wir erleben, hinterlässt Spuren in unserem Gehirn in Form von neuronalen Verbindungen.

 

Da eine emotionale Blockade oder eine Ressource im Nervensystem sitzen und nicht im äußeren Ereignis selbst, ermöglicht das Emotionscoaching mit seinen wissenschaftlichen Interventionen die Veränderung von "neuronalen Prozessen" im Gehirn. 

 

Interventionen sind z.B. Arbeit mit Augenbewegungen oder den Blick auf einen Punkt halten und ins innere fühlen gehen (Bifokale Achtsamkeit).

So kann die innere Reaktion bzw. die Bewertung des Ereignisses verändert werden.

 

Das limbische System und deine emotionalen "Super-Ressourcen" (z.B. Dankbarkeit, Stolz, Ehrfurcht) werden aktiviert. Im Laufe des Coaching-Prozesses entsteht ein neues Gefühl von Leichtigkeit und die gewünschte Veränderung hält nachhaltig an.

 

Überzeuge dich von der Wirksamkeit eines Emotions-Coachings und buche jetzt deinen Termin!

Ich freue mich auf dich!


Eine weitere Methode, in der ich ausgebildet bin, ist das wingwave® Coaching.

Wingwave® Coaching

"Dein beflügelndes Emotions-Coaching, dass punktgenau wirkt!"

 

Wingwave® ist ein systemisches Kurzzeit-Coaching und auch als Leistungs- und Emotionscoaching bekannt.

Es findet u.a. Anwendung, wenn Stress und innere Blockaden im Coaching auftauchen. Wingwave® hilft dir, noch nicht verarbeitete, blockierende Erlebnisse aufzuspüren und durch die Synchronisierung beider Gehirnhälften als weniger stressend wahrzunehmen.

 

Das Coaching löst die Erinnerungen nicht auf, aber du verarbeitest das entsprechende Ereignis bzw. die Emotion im Gehirn endlich und kannst die belastende Situation nach dem Coaching deutlich besser verkraften.

 

wingwave® stärkt deine vorhandenen Ressourcen und ist geeignet zur Steigerung deiner Kreativität, deiner Begeisterungsfähigkeit und zum Aufbau von mentaler Stärke.

 

Zugleich baut es negativen Stress, Leistungsdruck, Prüfungs- und Auftrittsangst, Lampenfieber und vieles mehr in wenigen Sitzungen ab und bringt dir schnelle (Er-)Lösung für mehr Freude und Leichtigkeit in deinem Leben.

 

wingwave®-Coaching ist auch bekannt als "das Kurzeit-Coaching für Manager:innen, Sportler:innen, Künstler:innen und alle Prüfungskandidat:innen".

 

wingwave® ist ein geschütztes Verfahren, welches von den Hamburger Dipl. Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund im Jahr 2001 entwickelt wurde. Die Methode ist durch wissenschaftliche Hochschulstudien gut erforscht worden und gemäß DIN ISO 29993:2018-10 zertifiziert.

 

wingwave® Emotions-Coaching

Wie funktioniert ein wingwave® Coaching?

 

Die wingwave®-Methode vereint Bestandteile aus dem NLP, der Bilaterale Hemisphärenstimulation (schnelle Augenbewegungen, die durch das "Winken" mit den Fingern vor den Augen hervorgerufen wird - bekannt auch durch das von Francine Sharpiro entwickelte EMDR) und einem Fingertest, genannt "Myostatik-Test" (das ist ein Muskeltest aus der Kinesiologie), zur Wirkungsüberprüfung.

 

Es wird davon ausgegangen, dass die Informationsverarbeitung und Stressbewältigung eng an den REM-Schlaf gekoppelt sind. Manche Erlebnisse werden unzureichend verarbeitet und bleiben als sogenannter Stress-Imprint bestehen. Er löst in uns unangenehme Emotionen und Erinnerungen aus.

 

Durch die Erzeugung der wachen REM-Phasen wird eine Verarbeitung nachträglich in Gang gesetzt und der Stress-Imprint nachhaltig aufgelöst.

 

Mit Hilfe des Muskeltests sind wir im Coaching mit deinem Unterbewusstsein (quasi deiner emotionalen "Wahrheit") verbunden und lassen uns vom rationalen Denken deines Gehirns nicht in die Irre führen oder unnötig vom Weg abbringen. Genau deswegen funktioniert dieses Coaching auch so schnell und nachhaltig.

 

Erfolgreiche Veränderung funktioniert nur über das Einbeziehen des Gefühls (Emotion / rechte Gehirnhälfte) - der rationale Verstand (Logik / linke Gehirnhälfte) allein genügt hier nicht. Deswegen handeln wir ja so oft wider besseren Wissens. Zum Beispiel, wenn wir mal wieder zu viel Schokolade gegessen haben, obwohl wir vom Kopf her wissen, dass zu viel Zucker für uns gesundheitsschädlich ist.

 

Auf YouTube gibt es dazu ein schönes Erklärvideo:

 

Emotionen beeinflussen unsere Muskelkraft.

 

Das wurde wissenschaftlich in einer Studie der Sporthochschule Köln unter der Leitung des Psychologen und Sportwissenschaftlers Dr. Marco Rathschlag erforscht. 

Am "stärksten" sind wir übrigens bei der Emotion Freude. Wenn wir hingegen an eine dysfunktionale Emotion, z.B. eine uns "angst-machende" Situation denken, schwindet unsere Muskelkraft nachweislich.

Wird diese Emotion im Coaching dann bearbeitet, steigt die Muskelkraft wieder merklich an und der Myostatik-Test hält (man sagt dann auch, die Person kann es "verkraften"). 

Getestet und nachgewiesen wurde dies mit einen speziell entwickelten Muskelfeedback-Gerät, welches in meiner Ausbildung auch ausprobieren durfte.

Muskelfeedback Test wingwave

 

 

Noch ein Hinweis in eigener Sache:

EMDR wird auch als wissenschaftliche Methode in der Trauma-Psychotherapie erfolgreich angewendet. Ich bin jedoch keine Psychotherapeutin!

 

Das wingwave®-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen!

 

Voraussetzung bei den KlientInnen ist - wie auch sonst beim Coaching üblich - eine normale psychische und physische Belastbarkeit.

Alle Forschungsarbeiten zum Thema wingwave-Coaching wurden mit psychisch gesunden Probanden im Themen-Bereich Coaching durchgeführt. 

Ebenso mache ich meinen Klientinnen und Coachees grundsätzlich keine Heil- oder Erfolgsversprechen.